Check-List für die Studienwahl

Was ist wichtig bei der Studienwahl?
Kindheits- und Jugendträume
Was für ein Mensch bin ich wirklich?
Die positive Seite der Schwächen
Die wirklich eigenen Bedürfnisse
Freizeit, Hobbies, Lektüre
Berufe in der Familie
Meine persönliche Entscheidung

...damit Sie bei der Studienwahl vor lauter Auswahl sich selber nicht vergessen!

Was einerseits so so viel Freiheit und Möglichkeiten gibt, kann anderseits auch zur Qual werden: die Studienwahl. Dass viele Menschen bei dieser Wahl viel Mühe haben, kommt sehr häufig vor und hat seine Gründe. Zum Beispiel:

- Allzu viele Interessen erschweren es, sich für eine bestimmte Studienrichtung festzulegen. Mal schlägt das Herz für diese Richtung, mal treibt die Begeisterung in jene Richtung. Heute so und morgen wieder anders. Schwierig, in einer solchen Situation Entscheidungen zu treffen, die auf Jahre hinaus ihre Konsequenzen haben.

- Die eigenen Bedürfnisse wurden im Leben schon früh zurückgestellt, so dass es heute oft schwer fällt, zu wissen, was man wirklich will. Viel einfacher fällt es, zu wissen, was auf keinen Fall in Frage kommt. Jede mögliche Entscheidung ist mit einem verunsichernden "ja, aber..." verbunden.

- Der uralte Widerstreit zwischen Kopf und Herz, zwischen Vestand und Gefühl: die eine Seite sagt ja, die andere sagt nein. Wie sollen da klare Entscheidungen getroffen werden?!

- Die Widersprüche zwischen den eigenen Bedürfnissen und den Meinungen der Umwelt: Allein zu entscheiden wäre vielleicht einfach - doch da sind auch die oft widersprechenden Meinungen von Familie, Freunden und Bekannten.